+++19. Spieltag+++
TSV Tailfingen – TSV Grafenau 1:1 (1:1)
Tor für den TSV: Lars Fischer

Gegen den Tabellenführer aus Grafenau konnte sich der TSV einen verdienten Punkt erkämpfen.

Durch etliche fehlende Spieler musste Tailfingen mit einer Rumpfelf antreten und war zu einigen Umstellungen gezwungen. Spielertrainer Mehmet Celik rückte in die Innenverteidigung und Sven Baitinger, der sich trotz Verletzung 90 Minuten durchbiss, rutschte ins Sturmzentrum. Die Umstellungen zahlten sich aus, denn der TSV stand sicher und konnte über schnelle Konter immer wieder Nadelstiche setzen. Die Führung resultierte aber aus einem wuchtigen Kopfball von Lars Fischer nach einem Freistoß von Jens Egeler.

Nach der Pause zollte Tailfingen seinem hohen läuferischen Aufwand immer mehr Tribut und überließ dem Gegner mehr und mehr das Feld. Die wenigen Chancen der Gäste entschärfte aber der aufmerksame Keeper Andre Kretschmer. In der 70. Min hatte Oli Puma die riesen Chance zum 2:0 auf dem Fuß, verzog aber knapp. Nach 75 Minuten gelang Grafenau dann der Ausgleich. Die Tailfinger kämpften aber verbissen bis zum Ende und kamen so zum überraschenden Punktgewinn.

Es spielten für den TSV:
Kretschmer – Dierberger, Fischer, Celik, Menzel (87` Kolbe) - Peters, Egeler J, Hermenau K, Hermenau R, Puma - Baitinger

Reserve 2:4 (0:2)

Tore für den TSV: Steffen Mandjik, Emre Kocyigit

Der TSV spielte nach einer Verletzung von Thomas Bierbaum (Gute Besserung!) 75 Minuten zu zehnt und zog sich achtbar aus der Affaire.

Es spielten für den TSV:

Zorn - Daiminger, Kolbe, Stang, Kocyigit E - Jarjue, Berger, Bierbaum, Kocyigit A - Mandjik, Carozzo